kryncms

Kryn.cms: kleines CMS mit großem Potenzial

Kryn.cms ist ein kleines CMS, das sich bis jetzt nur in einer Beta-Version befindet. Die aktuelle Version ist 0.9 Beta, doch die finale Version 1.0 wurde bereits angekündigt.

Kryn.cms zeichnet sich dadurch aus besonders übersichtlich zu sein. Das Konzept der Oberfläche ist ein Desktop-Betriebssystem optisch nachzubilden. So gibt es oben die Taskleiste, über die man die einzelnen Bereiche aufrufen kann. Jeder Bereich öffnet sich ein eigenen Fenster und wie ein Desktopfenster oben rechts drei Schaltflächen zum Minimieren, Maximieren und Schließen. Mit der Maus können die Fenster auf eine beliebige Größe angepasst werden und dann auch nebeneinander dargestellt werden. So kann man schnell zwischen den einzelnen Bereichen wechseln ohne die aktuelle Arbeit jedes Mal abspeichern zu müssen, so wie man es bei einem Desktop-Betriebssystem eben auch machen würde.

Ein erfahrener Programmierer, der bereits mit mehreren CMS gearbeitet hat, wird sich in die Template-Erstellung schnell einfinden. Ich habe ganz zehn Minuten gebraucht, um ein Template zu erstellen, das eine Navigation, zwei Inhaltsboxen und den Seitentitel ausgibt. Die Templates von Kryn.cms setzen sich zusammen aus Haupttemplates und Templates für Inhalt und Navigation, welche man in erstes einfügt. Ein absoluter Pluspunkt für die Templates ist die Tatsache, dass in der fertigen Seite auch wirklich nur das steht, was man ins Template geschrieben hat und nichts vom CMS dazu generiert wird (vorm WYSIWYG-Editor für den Redakteur einmal abgesehen). Nichts ist schlimmer als irgendwelcher hartkodierter Code, den man erst suchen muss, wenn er im Weg ist. Wobei ich allerdings nicht sagen kann, ob das auch für diverse Plugins gilt, die es gibt. Diese wurden von mir noch nicht getestet.

 


In Kryn.cms steckt viel Potenzial. Keineswegs muss es sich vor den großen CMS verstecken, denn bereits jetzt schon verfügt es über Features der großen. So ist es zum Beispiel multidomainfähig, d.h. es können mehrere Webseiten in einer Installation verwaltet werden. Die Webseiten können in mehreren Sprachen angelegt werden. Zum schnelleren Laden der Seiten gibt es eine Cache-Funktion. Jede Seite wird versioniert, d.h. bei Bedarf können alte Stände wiederhergestellt werden. Bei den mitgelieferten Extensions ist ein solider Mini-Blog dabei und eine Sitemap. Soweit eine Zusammenfassung der wichtigsten Features.
Wie sich Kryn.cms in der Zukunft entwickelt, hängt letztlich davon ab, ob sie es schaffen werden, Programmierer dafür zu begeistern, weitere Plugins für das System zu schreiben. Um das zu schaffen, müssen sie die Community mehr ankurbeln. Denn das Forum zeichnet sich auch nicht gerade durch rege Aktivität aus.Wer jetzt neugierig geworden ist, der kann gerne einmal die von Kryn bereitgestellte Demo ausprobieren oder sich einfach diesen Screenshot ansehen:

Kryn.cms Screenshot
Kryn.cms

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Top