digitale-innenstadt_player

Digitale Innenstadt – Wer profitiert davon?

Das Konzept der Digitalen Innenstadt setzt auf absolute Vernetzung. Es setzt auf gemeinsame Wege und Ziele, denn nur wenn alle Hand in Hand gehen und gemeinsam an einem Strang ziehen, kann die Digitale Innenstadt nachhaltig für Innovation und Mehrwert sorgen. Doch wer ist mit „alle“ gemeint? Oder anders formuliert: Wer muss/kann/darf an Bord, damit die Digitale Innenstadt realisiert werden kann?

Die Player – Mitmachen & profitieren

Wer bereits die ersten beiden Artikel Neue Wege für das Stadtmarketing und Digitale Innenstadt – Ein innovatives Konzept gelesen hat, weiß, dass die die wichtigsten Player aus Wirtschaft, Tourismus und Gemeinde bestehen. Diese sind nicht nur essentiell für die Realisierung des Konzepts, sondern können gleichzeitig auch am meisten profitieren.

Einzelhandel und Dienstleister stellen in der Digitalen Innenstadt ihre Angebote und Dienstleistungen über mehrere Kanäle zur Verfügung. Sie haben so die Chance ihre Stärken aus dem „realen Geschäft“ in ihren digitalen Auftritt zu transferieren und umgekehrt. Sie können ihre Kunden immer dort abholen, wo sie sich gerade befinden und ihnen überall den entsprechenden Mehrwert bieten.

Im Bereich Tourismus profitiert nicht nur der Tourismusverband durch die neuen Vermarktungsmöglichkeiten, sondern auch jene Wirtschaftstreibende, die auch mit Touristen ihr Geschäft machen, wie z.B. die Gastronomie, Freizeitanlagen und Unterhaltungsbranchen. Auch hier können Angebote direkt auf das Smartphone der Zielgruppe gebracht und zu Veranstaltungen eingeladen werden.

Der Tourismusverband hat endlich die Möglichkeit, wirklich die gesamte Stadt, Gemeinde oder Region zu vermarkten, da alle über die Digitale Innenstadt vernetzt sind und über eine zentrale Website zu finden sind. Das Besondere ist, dass trotz des gemeinsamen Auftritts die Individualität des Einzelnen nicht verloren geht.

Für die Gemeinde kann die Digitale Innenstadt zur direkten Kommunikation mit den Bürgern genutzt werden. So wird die Kommunikation vereinfacht und beschleunigt. Zudem kann die Stadtverwaltung ihr Service ausweiten und die Bürger mehr in die Entwicklung der Stadt miteinbeziehen.

Wen interessiert’s?

Die Zielgruppe der Digitalen Innenstadt ist sehr breit aufgestellt: Sie reicht von den Bürgern über Jugendliche, Schüler und Studenten bis hin zu Pensionisten und Touristen. Somit kann schlussendlich jeder profitieren, wenn man beachtet, welche Inhalte man über die Digitale Innenstadt kommunizieren kann:

  • Angebote: Interessant für Einzelhandel, Gastronomie, Dienstleistung, Bildung, Kultur
  • Stadtgestaltung: Stadtbild, Fassaden, Beleuchtung, Schaufenster, Plätze, Möblierung
  • Erreichbarkeit: Parkplätze, Fußwege, Fahrradwege, Beschilderungssysteme
  • Erlebnis & Kommunikation: Märkte, Aktionen, Freizeit, Events, Service, Neue Medien

 

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Top